Posts

Es werden Posts vom Januar, 2012 angezeigt.

Kontaktabbruch - Verlassene Eltern

Letztes Jahr erregte eine Anzeige in unserer Tageszeitung meine Aufmerksamkeit. Sie lautete folgendermaßen:
VERLASSENE ELTERN Eine sozialpolitische und gesellschaftliche Katastrophe bahnt sich deutschlandweit an. Immer mehr erwachsene Kinder brechen ohne Angabe von Gründen den Kontakt zu ihren Eltern ab. Seit März diesen Jahres besteht auch in Erlangen, wie bereits in vielen anderen Städten in Deutschland, eine Selbsthilfegruppe, in der solche "Verlassene Eltern" sich über ihren Schmerz, ihre Wut, Traurigkeit oder Hilflosigkeit aussprechen können. Hinter der Anzeige steht die Selbsthilfegruppe Verlassene Eltern, die vor ca. acht Jahren von einem betroffenen Elternpaar gegründet wurde. Im Gründungsjahr zählte die Homepage, laut Begründern, 300 Leser, die bis zum Jahr 2010 auf über 110.000 Leser anstieg (Anm. Die hier erwähnte Homepage exisitiert seit Sommer 2013 nicht mehr. Unter "Verlassene Eltern" finden Sie nun das Trauernetz Consolare - Trauer- und Lebens…

Kriegskinder - Die vergessene Generation

Gerade habe ich das Buch "Die vergessene Generation - Kriegskinder brechen ihr Schweigen" von Sabine Bode ausgelesen.
Das Buch zeigt auf, dass die Leiden der Generation der Kriegskinder und vor allem der Kinder, die in den Kriegsjahren geboren wurden, lange Zeit ignoriert wurden. Auch von ihnen selber.
Das Buch beschreibt die Traumatas, denen diese Kinder ausgesetzt waren und ihre Folgen. Auch meine Eltern gehören dieser Generation an und nun, nach der Lektüre dieses Buches, kann ich viele Dinge besser verstehen. Warum sie so sind, wie sie sind und warum in meiner Familie, in der die materielle Versorgung an oberster Stelle stand, die Frage gestellt wird "Was hast du? Es hat dir doch an nichts gefehlt" . Das Buch gibt mir Erklärungen für die von mir empfundene Gefühlskälte in einer nach außen "heilen" Familie.
Das Buch zeigt auf, dass unverarbeitete Traumatas an Kinder weitergegeben werden, wortlos, sprachlos. Und dass auch meine Generation weiterhin an d…

Wahrsager und Gedankenleser

Es gibt sie wieder oder immer noch - die Wahrsager. Auf unserem Mittelaltermarkt gibt es eine "Madame und dann folgt ein exotischer Name, den ich vergessen habe", die in ihrem Zelt in eine Kristallkugel schaut und daraus deine Vergangenheit, deine Gegenwart und manchmal deine Zukunft sehen kann.
Inzwischen gibt es nicht nur Kristallkugeln, sondern auch Kristallschädel. Den hält eine üppige Frau auf ihrem Schoß und "channelt" (das ist das moderne Wort für orakeln), was für dich wichtig sein könnte. Ganz besonders interessiert uns ja unsere Zukunft, aber da bleiben die Wahrsager vorsichtig "Es kann so passieren, muss aber nicht". Würden sie uns genau sagen können, was uns die Zukunft bringt, würde das heißen, dass unsere Zukunft bereits feststeht. Schön, könnten sie uns nur Positives berichten, dann müssten wir ja nichts mehr dazu tun, es würde sich einfach ereignen, weil es so ist. Und wie wäre es, wenn sie uns Negatives berichten? Wollen wir wirklich wiss…

Bewusstseinsarbeit

Wenn mich die Leute fragen, was Bewusstseinsarbeit ist, würde ich ihnen gerne dieses Video zeigen. Es ist im Original von Christopher Chabris und Daniel Simons. 
Bitte konzentrieren Sie sich auf das schwarze Feld in der Mitte und zählen Sie die Ballpässe der Mannschaft im weißen Trikot.
hier  klicken und los geht´s.

Wir sehen nur das, auf das wir unsere Aufmerksamkeit richten. Bewusstseinsarbeit erweitert Ihr Blickfeld und damit die Einstellung. Erweitern wir unsere Einstellung (Weitwinkel) können wir mehr erkennen und darin liegen oft Antworten auf unsere Fragen.

Willkommen

Bild
Herzlich willkommen in meinem Blog.
Hier demnächst mehr vom Gedankenstreuner.